Aktuelles

31.08.2017 - 19:40 von Andreas Leistner

Leistungsvergleich 2017

Dieses Jahr führten wir unseren traditionellen Leistungsvergleich der Freiwilligen Feuerwehren des Schönfelder Hochlandes in Zaschendorf durch.

Für unsere Wehr war es ein sehr erfolgreicher Wettkampf.

Weiterlesen …

01.08.2017 - 10:43 von Andreas Leistner

Busfahrt 2017 - Seiffen

Unsere diesjährige Busfahrt gemeinsam mit unseren Partnerinnen / Partnern sowie der Alters- und Ehrenabteilung führen wir diesmal am 23.09.2017  durch

Diesmal fahren wir nach Seiffen.

Weiterlesen …

19.07.2016 - 12:19 von Andreas Leistner

Wandertag 2016

Wie jedes Jahr führen wir auch 2016 eine Wanderung gemeinsam mit unseren Partnerinnen / Partnern sowie der Alters- und Ehrenabteilung durch.

Diesmal geht es zum Lichtenhainer Wasserfall.

Weiterlesen …

Termine / Events

< September 2017 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30  

Waldbrandstufe in Sachsen

Hier erfahren Sie die Aktuelle Waldbrandgefahr

Link anklicken

Regelung bei den verschiedenen Waldbrandstufen

Waldbrandwarnstufe 1:

Genehmigte Arbeiten sind mindestens zwei Tage vorher beim zuständigen Revierförster anzumelden. Das Befahren von Waldwegen ist nur zur Durchführung genehmigter Arbeiten, für die Jagd und für Waldbesitzer gestattet. Schweißarbeiten sind nur mit entsprechender Genehmigung und bei Einhaltung aller Sicherheitsbestimmungen gestattet. Sprengarbeiten sind verboten. Das Ausbringen leicht brennbarer oder chlorhaltiger  Chemikalien ist verboten. Zum Verbrennen von Schlagabraum und Reisig ist eine Genehmigung einzuholen.

 

Waldbrandwarnstufe 2:

Schlagabraum und Reisig dürfen nicht mehr verbrannt werden, eventuelle Genehmigungen dafür werden automatisch ungültig.

 

Waldbrandwarnstufe 3:

Schweißarbeiten sind generell verboten, Ausnahme: zur Behebung von Betriebsstörungen an Eisenbahnschienen / Bahnkörpern. Besucher des Waldes dürfen öffentliche Straßen und Wege, auch Waldwege, nicht verlassen. Es können Parkplätze und touristische Einrichtungen in den Wäldern gesperrt werden.

 

Waldbrandwarnstufe 4:

Das Betreten des Waldes ist verboten. Es können Ausnahmen zugelassen werden. Generell ausgenommen von dieser Regelung sind Waldbesitzer zur  Ausübung angewiesener forstlicher Arbeiten und zur Jagd. Auf Straßen und Parkplätzen in und an Wäldern besteht Parkverbot. Parkplätze sind von den Kommunen entsprechend zu kennzeichnen.