Aktuelles

31.08.2017 - 19:40 von Andreas Leistner

Leistungsvergleich 2017

Dieses Jahr führten wir unseren traditionellen Leistungsvergleich der Freiwilligen Feuerwehren des Schönfelder Hochlandes in Zaschendorf durch.

Für unsere Wehr war es ein sehr erfolgreicher Wettkampf.

Weiterlesen …

01.08.2017 - 10:43 von Andreas Leistner

Busfahrt 2017 - Seiffen

Unsere diesjährige Busfahrt gemeinsam mit unseren Partnerinnen / Partnern sowie der Alters- und Ehrenabteilung führen wir diesmal am 23.09.2017  durch

Diesmal fahren wir nach Seiffen.

Weiterlesen …

19.07.2016 - 12:19 von Andreas Leistner

Wandertag 2016

Wie jedes Jahr führen wir auch 2016 eine Wanderung gemeinsam mit unseren Partnerinnen / Partnern sowie der Alters- und Ehrenabteilung durch.

Diesmal geht es zum Lichtenhainer Wasserfall.

Weiterlesen …

Termine / Events

< September 2017 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30  

Umgang mit Feuerlöscher

Feuerlöscher sind für einen Entstehungsbrand sehr hilfreich.

Stellen Sie sich vor, bei Ihnen in der Wohnung kommt es aus welchem Grund auch immer zu einen Brand.

Es kann sich hier um ein defektes Elektrogerät, vergessenes Essen oder eine unbeobachtete Kerze handeln, welcher der Grund des Auslösers ist.

Bemerken Sie den Brand schnell, gegebenenfalls durch einen angeschlagenen Rauchmelder, so haben Sie eventuell noch eine Chance den Brand mittels Feuerlöscher zu löschen.

Vom Entstehungsbrand bis zum Vollbrand bleibt nicht mal eine Minute. Hier reicht eine Gardiene, ein Topflappen oder die Tischdecke um das Feuer nicht mehr allein Herr zu werden.

Bis zum eintreffen der Feuerwehr ist ihre Wohnung ein einziger Brandraum, den Sie mit einen Feuerlöscher eventuell unterbinden hätten können.

Ein Feuerlöscher ist für jeden Haushalt unumgänglich.

 

Richtige Anwendung

zum vergrößern Bild anklicken

Was muss zu einem Feuer vorhanden sein??

1. Brennstoff

2. Sauerstoff

3. Zündtemperatur

Diese alles im richtigen Mischungverhältnis kann zu einen Feuer führen.

Um es zu löschen muss eines dieser 3 Punkte unterbunden werden.

Die gängigen Pulverlöscher unterbinden die Sauerstoffzufuhr.

Pulverlöscher sind für Brandklasse A (feste Stoffe), B (flüssige Stoffe) und C (Gasbrände) geeignet.

 

Um eine effektive Löschwirkung zu erzielen ist es wichtig folgende Punkte zu beachten:

1. Windrichtung

Greifen Sie das Feuer immer so an, dass Sie den Rauch nicht einatmen.

Bei stärkeren Wind ist es nicht nur der Rauch sondern auch noch das Löschmittel, welches Sie abbekommen und das Feuer davon nichts merkt.

2. Feuer vom Ursprung her Löschen

Es muss eine Sauerstoffzufuhr verhindert werden. Diese muss nicht in der Flamme, sondern am Brennstoff passieren.

Beginnen Sie daher immer am Brandmittel.

Tropf- und Fließbränden kommt der Brennstoff schon brennend an. Hier muss als erstes am Beginn der Tropf-/Fließstelle gelöscht werden.

3. Senkrechte Brände

Hier muss immer von unten nach oben gelöscht werden.

Flammen schlagen immer nach oben und könnten gelöschte Stellen sonst wieder entzünden.

4. Löschmittel gleichzeitig einsetzten

Um so mehr Löschmittel gleichzeitig eingesetzt wird, um so höher ist die Effektivität.

An sonst kann man "vom Tropfen auf den heißen Stein" sprechen.

5. Rückzündung beachten

Vermeindlich gelöschtes Feuer nicht unbeobachtet lassen.

Kleinste Glutnester können alles wieder entfachen.

6. Nach dem Einsatz eines Löschers

Den ausgelösten Feuerlöscher nie in die Halterung zurück hängen.

Hier muss neues Löschmittel und eine neue Gaspatrone hinein.

Selbst wenn er nur gezündet wurden ist!!